Schrenzpapier

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

ab 36,57 €
Grundpreis: 1,66 € pro kg
(ab 40 stück)
inkl. 19% USt., zzgl. Versand
106 stück auf Lager
ab 17,68 €
Grundpreis: 1,61 € pro kg
(ab 60 stück)
inkl. 19% USt., zzgl. Versand
411 stück auf Lager

Bodyguard in Sachen Verpackung und Versand

Wenn die ein oder andere Lieferung beschädigt bei dir ankommt, trägt nicht immer der unmittelbare Hersteller deiner Bestellung Schuld daran. Bei der Frage nach geeignetem Verpackungsmaterial, um die Ware unbeschadet zustellen zu können, scheiden sich nämlich die Geister: Oftmals kommt es auf den jeweils zu verpackenden Artikel selbst an; oder auf die Größe des Kartons. Papierversand etwa ist weniger heikel als der Versand von Glas oder ähnlich empfindlicher Ware. Aber es gibt eine Lösung: Die Packpapier Schrenzpapier Rolle, sie vereint Nachhaltigkeit mit einer einfachen Anwendung und bietet trotz der eigentlich niedrigen Qualitätsstufe guten Schutz. Sowohl bei bruchgefährdeter Ware als auch bei alltäglichen Gegenständen wie Büchern oder Ordnern kannst du Knüllpapier als Verpackungsmaterial verwenden. Welche Vorteile sonst noch hinter dem Verpackungspapier stecken, erfährst du hier - und womöglich findest du den ein oder anderen Bereich, wie du das recycelte Papier für dich effizient einsetzen kannst.

Knüllpapier
Schrenzpapier
Verpackungspapier Rolle

So präsent und doch unbekannt: Was ist Schrenzpapier?

Der Begriff Schrenz bezeichnet im Allgemeinen eine Art von Verpackungspapier, das aus Altpapier gewonnen wird. Aber nicht nur in der Verpackung ist dieses Papier bekannt. Auch in der Buchbinderei ist Schrenz, eigentlich die Schrenzpappe, ein häufig verwendetes Element beim Binden von schriftstellerischen Arbeiten.

Allgemein ist das Verpackungsmaterial Papier ein aus unsortiertem Altpapier gewonnenes, nachhaltiges Papier. Nur einige wenige Hersteller führen im Vorfeld tatsächlich Überprüfungen durch und trennen beispielsweise beschriebenes Altpapier von nicht beschriebenem oder sauberes von solchem, an dem Verfärbungen zu finden sind. Die typische gräuliche bis bräunliche Farbgebung mit ihren kleinen Streifen und Pünktchen ergibt sich eben dadurch, dass das Altpapier üblicherweise nicht vorher separiert wird. Papiersorten von unterschiedlicher Stärke und Farbe finden in der Produktion von Knüllpapier zusammen.

Als Endprodukt für die Verpackung ist das Packpapier etwas stärker, aber immer noch flexibel genug, um auch kleine Objekte sicher verpacken zu können. Du kannst Knüllpapier also ziemlich einfach in die gewünschte Form bringen, wodurch es in Sektgläser oder hohe Teetassen hineinpasst. Was immer du transportierst: Es lässt sich individuell in jede benötigte Größe zurecht reißen und hat nur sehr wenig Eigengewicht. Dies spart wiederum erhebliche Transportkosten, denn diese werten in der Regel nach dem Gewicht des Pakets kalkuliert; nicht immer nach dessen Größe. Hinzu kommen die vielseitigen Verwendungszwecke dieser Papiersorte: Während bruchgefährdete Ware (Glas, Porzellan, Keramik und Ähnliches) eher vor dumpfen Schlägen und Kratzern geschützt wird, sorgt Knüllpapier als Zwischenlage bei Büchern und Ordnern dafür, dass die Ware sich nicht gegenseitig selbst abreibt und beschädigt. Manch einer benutzt es gar als Geschenkpapier, Maler und Tapezierer sogar als Unterlage für Renovierungsarbeiten.

Du siehst also: Die Möglichkeiten der Verwendung von Papier sind zahlreich. Neben der unmittelbaren Verwendung als Packpapier kann es auch weiterverarbeitet werden. Ein besonders beliebtes Endprodukt ist die Well- oder Rollwellenpappe.

Vor- und Nachteile

Für den Einsatz einer Verpackungspapier Rolle, sprechen seine geringen Kosten in Form von Meterware (auf Rollen), die einfache Verformbarkeit trotz gewisser Stärke und das leichte Gewicht. Das Papier liegt in einem Stück (oder zumindest in wenigen großen Stücken) im Paket. Dadurch sparst du beim Verpacken bereits eine Menge an Zeit: Schließlich musst du nicht darauf achten, ob etwas davon danebenfällt, wie etwa bei Verpackungschips aus Styropor. Ein weiterer Vorteil ergibt sich beim Ausfüllen von Hohlräumen; etwa wenn für ein kleines Produkt ein großer Karton verwendet werden muss. Die Verformbarkeit macht das Papier ergonomisch; es passt sich also optimal an das zu schützende Produkt an und verhindert so das Aufeinanderprallen verschiedener Waren in deinem Paket.

Günstig Packpapier Rolle kaufen in 50 & 100 cm breite.

So vorteilhaft und vielseitig eine Verpackungspapier Rolle auch ist - es ist auch mit dem ein oder anderen Aber behaftet. Es handelt sich immerhin um ein vergleichsweise festes Papier, bei dem das Formen durchaus einen gewissen Kraftakt bedeuten kann, vor allem wenn du einen ganzen Tag dieser Aufgabe widmest. Nicht in jeder Situation sind Maschinen und andere industrielle Anlagen fähig, diese Verformung und das Füllen eines Paketes zu übernehmen. In manchen Fällen musst du beim Verpacken also selbst Hand anlegen.

Ebenfalls ein kleiner Nachteil am daran ist, dass es unter den verschiedenen Verpackungsmaterialien eine recht niedrige Qualitätsstufe aufweist. Zwar gibt es das Papier in verschiedenen Stärken, es ist im Allgemeinen aber leicht zu reißen (bei entsprechender Belastung natürlich) und die genaue Zusammensetzung ist meist unbekannt. Besonders heikle oder hygienische Waren solltest du also eher nicht damit verpacken. In der Produktion des Papiers werden sämtliche Variationen an Altpapier miteinander vermischt und ergeben dann am Ende das Schrenz-papier. Aus diesem Grund kann kaum bis gar nicht gesagt werden, ob dieses tatsächlich "sauber" war.

Das Gesamtvolumen, das dieses Packpapier schlussendlich füllt oder ausmacht, ist individuell. Drückst du es fester zusammen, so nimmt es weniger Platz im Karton ein - ohne Einbußen in seiner Schutzeffizienz. Soll aber nur ein kleines Produkt verschickt werden, dann kann ein großzügiges Ausfüllen des Kartons mit dem Papier ebenfalls das gewünschte Ergebnis bringen: die unbeschädigte Zustellung der Ware. Du hast also vollste Gestaltungsfreiheit, zögere nicht: Schrenzpapier bestellen.

Herstellung und Produktion

Egal ob du das Schrenzpapier 100 cm für eine Zwischenlage oder zum Ausstopfen von Leerräumen in einem Karton verwendest; das Herstellungsverfahren bleibt immer gleich. Das ursprüngliche Altpapier, das recycelt werden soll, wird zuerst von fremdem Material befreit, beispielsweise CDs oder anderen synthetischen Stoffen. Eine Trennung des übrig gebliebenen Papiers in verschiedene Papiersorten, Stärken, Farben oder Zustände (beschrieben oder blanko) erfolgt für die Herstellung von Schrenz Papier nicht mehr.

Die gräuliche bis bräunliche Verfärbung, die das Papier schlussendlich hat, kommt daher, dass das meiste Papier beschrieben oder bunt bedruckt ist. Die unterschiedlichen Farben auf dem Altpapier sind also in Summe ausschlaggebend dafür, welche Farbe das Papier später hat. Eine Trennung des Papiers von der Druckerschwärze geschieht in der Regel nur, wenn das später erzeugte Recycling Papier für den Gebrauch beispielsweise in Schulen oder Büros vorgesehen ist; dies geschieht, indem das Papier in Wasser aufgeweicht wird, das mit einem Seifenzusatz versehen ist. Das Papier löst sich in seine einzelnen Fasern auf. Das Altpapier wird im Wasser zuerst aufgelöst, es fehlt hier jedoch die Seife, die für die Reinigung sorgt, jedoch macht dies das Schrenzpapier günstig.

Damit du aus dem bereits verwendeten Altpapier ein entsprechend stabiles Schrenzpapier kaufen kannst, wird auch beim Recyclingverfahren noch ein geringer Anteil an frischem Holz untergemischt. Durch das Wasser ergibt sich dann mit dem Holz eine Art Brei, die später wiederum - um möglichst viel vom Papier herstellen zu können - mit Wasser verdünnt wird. Nachdem die Substanz auf einem Endlosband verteilt wird, üben Walzen einen Druck darauf aus und sorgen so für die Entwässerung des Papierfilmes.

Der Trocknungsprozess des Papiers ist mehrstufig und erfolgt bei etwa 60 °C. Nach der Glättung wird das Papier maschinell auf seine Rollen aufgewickelt, die du dann später bei deinem Händler kaufen kannst.

Papier vs. Folie: Wo fängt Nachhaltigkeit an?

Gerade in der Verpackungsindustrie spielen Nachhaltigkeit und Kosteneffizienz eine große Rolle. Sie ist einer der wenigen Sektoren, wo Umweltschutz tatsächlich mit geringen Kosten einhergehen kann und wird nur all zu oft unterschätzt. Schuld daran ist der Irrglaube, dass Umweltschutz teuer sein muss. Tatsächlich ist Umweltschutz teuer, aber gewiss nicht auf die Art, wie du sie bisher vermutet hast.

Teuer ist er nicht, weil du Geld dafür ausgeben musst, sondern weil Produktion - worum auch immer es gehen mag - in Folge unweigerlich zu Abfall führt, der wiederum weggeschafft werden muss. Dieser Abfall besteht in der Regel aus Plastik. Auch Luftpolsterfolien bestehen aus diesem Plastik. Der Nachteil an synthetischen Erzeugnissen ist: Aufgrund der molekular bedingten Widerstandskraft beträgt die natürliche Zersetzungsdauer von Kunststoffen 500 bis 1.000 Jahre; schnell zu vernichten ist Plastik demnach also nicht. Dazu kommt, dass 40 % aller Kunststoffe für Verpackungen verwendet werden; so eben auch die Luftpolsterfolie. Umweltschutz ist nur deswegen so teuer geworden, weil durch die natürliche Zersetzungsdauer von Plastik die enormen Mengen nicht mehr zu bewältigen sind, die täglich zusammenkommen. Dadurch ergibt sich ein Kreislauf zwischen der Produktion und dem Abfall, der später wiederum für die Produktion herangezogen wird, weil er nicht zu vernichten ist; und verursacht neuerlich Abfall.

Verpackungsmaterial Papier: Zeitungspapier

Zeitungspapier

  • Günstig
  • färbt ab
  • Staub / Fusseln
  • Tintengeruch
Verpackungsmaterial Papier: Seidenpapier

Seidenpapier

  • sehr weich
  • färbt nicht ab
  • kein Staub / Fussel
  • mehrere Blätter je Nutzung
Verpackungsmaterial Papier: Schrenzpapier

Schrenzpapier

  • robuste Stärke
  • färbt nicht ab
  • kein Staub / Fussel
  • bleibt in geknüllter Form

Papier als ursprünglich reines Naturprodukt, nämlich aus Holz gefertigt, zersetzt sich wesentlich schneller und schadet der Natur nicht, wenn es im Boden verschwindet - denn auch Holz entstammt dem Boden. Durch die Dauerproduktion mit Holz, die durch den Kahlschlag der Wälder (man nehme den Amazonas als lebendes Beispiel) ebenfalls bald zu einem Umweltproblem wurde, stieg man alternativ auf Graspapier um, um die Wälder zu schonen.

Das bedeutet: Der Mensch greift gerne auf stabiles Material zurück, wie etwa Plastik. Es schützt zwar dein Produkt, aber die Kosten für die spätere Vernichtung sind wesentlich höher als jene für das Recycling von Naturmaterialien. Dies zeigt sich deutlich an den Kosten beim Kauf: 250 Quadratmeter Papier sind schon ab etwa EUR 37,- zu bekommen; 150 Quadratmeter Luftpolsterfolie kosten beim selben Anbieter hingegen bereits knapp EUR 137,-.

Allenfalls ist es demnach sehr kostengünstig und recycelbar, verbindet also das Angenehme mit dem Nützlichen. Recycling ermöglicht wiederum eine immense Kostenersparnis, da du einzelne Komponenten (zum Beispiel das benötigte Altpapier für die Produktion) nicht erst von Neuem beschaffen musst. Somit kannst du günstig und Umwelt schonend Schrenzpapier kaufen.

Packpapier vs. Schreibpapier

Auch das herkömmliche Schreibpapier bestand ursprünglich aus schnell abbaubaren Naturmaterialien wie Holz. Doch nachdem auch die Abholzung ganzer Wälder zu einem Umweltproblem wurde, beschloss man vielerorts, kombiniertes Material zu verwenden. Herkömmlichem Schreibpapier sind heutzutage also kleinste Plastikpartikel untergemischt, genannt Mikroplastik. Diese gelangen bei der Zersetzung mit den Holzpartikeln in die Umwelt.

Der Unterschied im Herstellungsprozess ist der Seifenzusatz. Bei der Herstellung von Schreibpapier in den unterschiedlichsten Varianten wird vom Altpapier zunächst die Druckertinte entfernt, indem bei der Aufweichung im Wasser die Farbe durch Seife vom Papier getrennt wird. Die übrigen Erzeugungsschritte sind nahezu gleich. Aufgrund des imVergleich etwas arbeitsintensiveren Recyclingprozesses empfiehlt sich Schreibpapier jedoch nicht für die Verwendung im Versand.

Unser Verpackungsmaterial Papier ist recycelt besonders umweltschonend und als Knüllpapier oder Verpackungspapier verwendbar / zu bestellen.

Die Papierstärke gibt primär Auskunft darüber, wie dick und schwer ein Stück Papier ist; in weiterer Folge also auch, wie leicht es sich reißen, verformen oder ergonomisch an deine Ware anpassen lässt.

Schrenzpapiere der Stärke 70g bis 140g pro Quadratmeter bildet beispielsweise die Basis für Schrenz Papier, das später weiterverarbeitet werden soll. Je niedriger die Stärke, desto flexibler und leichter ist das Papier zu verarbeiten, umso leichter reißt es aber auch. Je höher die Angaben, desto fester, stabiler und desto weniger biegsam ist es. Die Folge bei übermäßigen Biegeversuchen wäre ein Knicken oder gar ein Brechen. Die Maße sind von Haus aus individuell und können mitunter sogar selbst bestimmt werden. Gewählt wird die Stärke abhängig vom Produkt, das verpackt werden soll, und davon, ob das Papier direkt an dem Produkt anliegen soll oder nicht.

Die Bedeutung für den Onlinehandel

Als Onlinehändler bist du tagein, tagaus mit dem Verpacken und Versenden von Waren konfrontiert. Mitunter gehen die Waren sogar mehrmals am Tag an dieselbe Adresse; da die betroffenen Mitarbeiter dies in der Regel nicht im Vorfeld erfahren, entstehen mehrere Pakete und der tägliche Bedarf an Verpackungsmaterial steigt. Um Kosten zu sparen, empfiehlt sich daher der Einsatz von Papier in den verschiedenen Stärken und Größen. Außerdem genießt du mit dem Packpapier den Vorteil eines nachhaltigen und umweltfreundlichen Verpackungssystems; und nicht jeder darf einfach ohne Weiteres Zertifikate wie "100 % klimaneutral" oder Ähnliches präsentieren.

Die Tendenz, dass Kundinnen und Kunden Wert auf umweltfreundliche Verarbeitung legen, steigt immer weiter und nimmt auch immer größere Ausmaße an. Sie informieren sich teilweise penibel genau über die Erzeugung des Produktes, die Verpackung und die Zustellmethoden und entscheiden basierend darauf, ob sie ein Produkt überhaupt erst bestellen. Unbewusst ist der Drang des regionalen Kaufens also nicht einfach nur ein gelebter Grundgedanke, sondern es steckt viel Auseinandersetzung mit Produzenten und Lieferanten dahinter. Dieses Bewusstsein ist vor allem für Onlinehändler bedeutsam; denn 2021 betrug der Gesamtmarkt des Onlinehandels 11,2 % und die Prognosen gehen von einer steigenden Entwicklung der nächsten Jahre aus. Wenn du als Onlinehändler keine Kunden mehr verpassen möchtest, dann bist du gut damit beraten, auf diesen Zug aufzuspringen. Außerdem bieteten Schrenzpapiere in Sachen Verpackung den optimalen Einstieg. Solltest du einmal nicht sicher sein, welche Papierstärke für dich gerade passt, probiere einfach sämtliche verfügbare Sorten durch; und all jene, die du nicht benötigst kannst du für deine nächste Lieferung aufbewahren.